normale Schrift einschalten  große Schrift einschalten  sehr große Schrift einschalten   
 
Märker

maerker

Facebook
Das Geoportal Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin
Brandenburg VernetztGemeinde Rüdersdorf

Tourismusverband Seenland Oder-Spree präsentiert sich auf der IGA

Rüdersdorf bei Berlin, den 19.04.2017

Am 13. April 2017 wurde die Internationale Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 mit einem feierlichen Festakt eröffnet. Vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 findet unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ die IGA direkt vor den Toren des Landkreises statt. Der Tourismusverband Seenland Oder-Spree e. V. (TSOS), dessen Mitglied der Landkreis Märkisch-Oderland ist, ist mit einem eigenen Stand auf der IGA vertreten und stellt die Tourismusregion vor.


Der Stand befindet sich am sogenannten „i-Punkt grün“ direkt bei der Seilbahnstation „A – Gärten der Welt“ am Blumberger Damm. Besucher des Standes können sich ausgiebig über die touristischen Angebote der Region informieren. So finden sich dort eine Vielzahl von Ausflugstipps in Form von Broschüren, Rad-, Wander-, und Wasserwanderkarten, dem Tagesausflugsplaner "Entdeckertouren", dem aktuellen Gastgeberverzeichnis oder dem Kulturführer mit Ausflugstipps rund um Kunst und Kultur im Seenland Oder-Spree.


Ein Fokus des Landkreises liegt auf der Präsentation der Berliner Umlandgemeinden. Als direkte Nachbarn der IGA haben sich im Jahr 2015 Altlandsberg, Fredersdorf-Vogelsdorf, Hoppegarten, Neuenhagen und Rüdersdorf zur IGA-Korrespondenzregion „GartenNachbarn" zusammengeschlossen.
„Das Berliner Umland hat viel zu bieten“, erklärt Rainer Schinkel, Beigeordneter und stellv. Vorsitzender im TSOS, „neben der historischen Altstadt und dem Schlossgut in Altlandsberg, der berühmten Galopprennbahn und dem Lenné-Park Hoppegarten oder dem Museumspark Rüdersdorf warten hier eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Orte der Entspannung, wie der Straus- und der Bötzsee oder das Turm-Rathaus in Neuenhagen darauf entdeckt zu werden. Beim Radfahren, Wandern und auf dem Wasser, lässt sich die Natur genießen
.

 

Zudem werden Besucher hier automatisch zu Kulturreisenden, da die Kultur untrennbar mit der märkischen Landschaft verwoben ist. Die IGA mit ihren erwarteten 2 Millionen Besuchern bietet die einmalige Chance, unsere Region vielen Touristen nahe zu bringen.“ Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter: https://www.seenland-oderspree.de

 

Bild: Rainer Schinkel, Beigeordneter LK MOL, stellv. Vorsitzender TSOS Katrin Riegel Mitarbeiterin Marketing TSOS

 

Seelow, 19. April 2017