Host-Town-Woche (16. 06. 2023)

Wir blicken auf eine außergewöhnliche Woche zurück, die wir im Rahmen der Special Olympics World Games 2023 erleben konnten. Wir durften eine Delegation aus Mozambique beherbergen und ihnen unsere Gemeinde zeigen. Vom gemeinsamen Sportunterricht mit dem Gymnasium, einer Bootsfahrt, Besichtigung der Turbinenhalle und Führung im Heinitztunnel, Besichtigung der Wohn- und Werkstätte Marienhaus und Ulmenhof der Stephanus gGmbH sowie Pizzabacken beim Wiesenzirkus Bunterhund bis hin zum Besuch im Rathaus und Verewigung im Goldenen Buch der Gemeinde konnten wir der Delegation ein vielseitiges "Host Town Program" bieten.

 

Zum ersten Mal im Einsatz war das neue Elektro-Cart, welches durch Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe e.V. OV Rüdersdorf durch Mittel der Aktion Mensch und der Kommune für den Museumspark angeschafft werden konnte. Hierdurch können in Zukunft auch Führungen für Menschen angeboten werden, die nicht so gut zu Fuß sind.

 

Das große Highlight war der Fackellauf mit der "Flame of Hope" (Flamme der Hoffnung) mit dem anschließenden Inklusionsfest. Es herrschte eine tolle Atmosphäre und viel Begeisterung an der Strecke und unter den Teilnehmenden. Mit viel Jubel wurden die rund 140 internationalen und lokalen Fackelläuferinnen und Fackelläufer im Museumspark empfangen. Nach dem offiziellen Teil sorgten die MIDRIA Band, die Schülerband „Ratatouille“, Miguel mit seiner Batecleta und die Deutschrap Band BUERO21 für gute Stimmung. Aktiv werden konnte man beim Sportmobil und der Hüpfburg des  KSB-MOL Kreissportbund Märkisch- Oderland e. V. sowie beim Tischtennis, Boule, Schach  oder Modellsport mit dem SV Glück Auf  Rüdersdorf e.V..   Einen Einblick in  ihre inklusiven Angebote gaben an eigenen Infoständen der Respekt statt Mitleid e.V., die format gGmbH, die RC reweca gGmbH, die HoffnungstalerStiftung Lobetal/Wohnstätte Rüdersdorf, der Integrationsfachdienst, die Anlaufstelle für geflüchtete Menschen mit Behinderung - Internationaler Bund (IB), MIDRIA e.V., das Jugendzentrum Notausgang sowie das Immanuel Haus am Kalksee und PFLEGE-BRÜCKE GmbH.  

 

Unser Dank gilt allen Zuschauern und Gästen, allen Standpartnern sowie den zahlreichen Beteiligten wie

  • dem Rüdersdorfer Ruderverein Kalkberge e.V.
  • dem Bergbauverein Rüdersdorf 1990 e.V.
  • dem Marienhaus und Ulmenhof der Stephanus gGmbH
  • dem Ortsverein Lebenshilfe Wiesenzirkus Bunterhund
  • der Museums- und Kultur GmbH Rüdersdorf
  • der Gemeindeverwaltung mit dem Ordnungsamt und Bauhof
  • der Polizei
  • dem Heinitz-Gymnasium
  • der Grund- und Oberschule Rüdersdorf
  • der MIDRIA-Band
  • der Schülerband „Ratatouille“ der Schule am Amselsteg, Neuenhagen
  • BUERO21
  • dem Wasserverband Strausberg-Erkner

 

und natürlich allen aktiv Mitwirkenden, die nicht namentlich erwähnt wurden.

 

Wir danken insbesondere auch unseren Förderern und Unterstützern:
dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie Leben", der Sparkasse Märkisch Oderland sowie der CEMEX Deutschland AG, der Fels-Werke GmbH und der ots Schadock GmbH, der E.DIS Netz GmbH, der REWE Oliver Jänisch oHG in Altlandsberg / Bruchmühle und dem Lions Club Altlandberg.



[Alle Fotos zur Rubrik Bildergalerie anzeigen]





 
 

Geoportal

zukunft bruecke

brandenburg zeigt herz

nationales projekt ruedersdorf

seenland oderspree

GEMEINDE RÜDERSDORF BEI BERLIN

Die Bürgermeisterin

Hans-Striegelski-Straße 5

15562 Rüdersdorf bei Berlin

 

Postadresse:

Postfach 07

15558 Rüdersdorf bei Berlin

Telefon:  +49 33638 85-0
Telefax:   +49 33638 2602
E-Mail:    info(at)ruedersdorf.de

TOURIST-INFO

AM MUSEUMSPARK RÜDERSDORF

Heinitzstraße 9

15562 Rüdersdorf bei Berlin

 

Telefon: +49 33638 799797